Mittwoch, 22. August 2018

7 Wochen von 9 ...

... sind nun erreicht! Alle Utensilien für die Geburt sind vorbereitet und liegen parat. Ich hoffe, dass es bis zur Geburt wieder etwas "gesündere" Temperaturen gibt und das Haus nicht mehr so doll aufgeheizt ist. Während der Hitzewelle hatten wir über 27 Grad im Haus - inzwischen sind wir zum Glück schon bei knapp 24 angekommen. Wenn das gute Mauerwerk erst einmal aufgeheizt ist, speichert es doch noch eine ganz Zeit ...

Lene geht weiterhin wirklich sehr vorsichtig mit sich um. Es hat den Anschein, als sei sie sich der Verantwortung für das Leben, dass sie in sich trägt, voll bewusst. Wenn Kiss mal etwas zu forsch mit ihr ist, kriegt sie einen Anraunzer. 😈 
Alle anderen Mädels sind sehr vorsichtig mit Lene.
Sie liegt immer in meiner Nähe und kann es kaum ertragen, wenn ich das Haus mal ohne sie verlassen muss. Zum Training nehme ich sie wegen eventueller Ansteckungsgefahren schon länger nicht mehr mit. Durch die Hitzewelle grassieren doch schon wieder frühzeitig die typischen Erkrankungen von Spätsommer und Frühherbst, wie Magen/Darm und Zwingerhusten. 

Kleiner Spaziergang am letzten Samstag in der Brache:



Aber sie kann auch noch schnell:



Vorweg Kiss!

😁  💜  😁



Das ist in dieser 7. Woche in der Hündin passiert:
Die Knochen der Welpen verstärken sich und sie können nun schon unter der Bauchdecke ertastet werden. Ein Zählen ist auf diese Weise jedoch nicht wirklich möglich.
Jetzt im letzten Drittel der Tragezeit beginnen die Föten intensiv an Körpermasse zuzunehmen. Wie schwer sie nachher bei der Geburt sein werden, bestimmt hauptsächlich der Ernährungszustand des Muttertiers und natürlich die Wurfgröße.
Scheitel-Steiß-Länge der Föten z.Zt. ca. 118 mm.

Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.
Lenes Bauchumfang liegt inzwischen schon bei 87cm!

Marita Szillus
 

Kommentare:

  1. Ach Gott, ja, das sind alles schon ziemlich beschwerlich bei Lene aus. Aber sie macht das total super, wenn sie so gut auf sich aufpasst und bald ist es ja auch geschafft - oder eher - dann geht die Arbeit für sie erst richtig los! Alles Liebe euch allen für die letzten zwei Wochen und bleibt gesund! Liebe Grüße von der Verwandtschaft in der Schweiz!

    AntwortenLöschen
  2. Toll, wie Lene für sich sorgt und die anderen Hündinnen auch so gut für sie sorgen. Schön, dass sie so ein gutes Team sind!

    AntwortenLöschen
  3. Danke, dass Sie uns so anteilnehmen lassen an der Entwicklung der werdenden Mama! Wir können es kaum abwarten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr, sehr gerne! Freue mich sehr, dass Sie hier regelmäßig vorbeischauen! Bis bald!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar zu diesem Artikel in meinem M-Wurf-Tagebuch-Blog!