Mittwoch, 8. August 2018

5 Wochen vorbei ...

Über die Hälfte der Tragezeit ist nun geschafft.
Im Welpenraum haben wir einen neuen PVC-Fußboden verlegt. Ich habe ein sehr schönes, neues Gehegegitter gekauft und die Wurfkiste ist auch schon gesäubert. 
Inzwischen bin ich ganz froh, dass Lene sich so lange Zeit gelassen hat. Dadurch brauchten unsere Welpen nicht in der Hitze der letzten Wochen aufwachsen. Bis zur Geburt werden wir hoffentlich wieder moderate Temperaturen haben. Ich hoffe auf einen schönen "Altweiber-Sommer" und einen goldenen Oktober! 😊

Lene geht es prima, ihre Zitzen sind ordentlich dick geworden, aber sonst ist noch nicht viel zu sehen.
Sie verlangt weiterhin täglich ihren Joghurt bzw. jetzt auch Quark und auch ihr Appetit nimmt zu. Sie bekommt seit gestern eine zusätzliche Mittagsmahlzeit aus Fleisch. 





Das ist in dieser 5. Woche in der Hündin passiert:
Die Zehen, Barthaare und Krallen bei den Föten beginnen, sich zu entwickeln.
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Auch die Fellfarbe entwickelt sich nun. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. 
Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

Marita Szillus

1 Kommentar:

Vielen Dank für deinen Kommentar zu diesem Artikel in meinem M-Wurf-Tagebuch-Blog!